Beuteltraining

Beuteltraining war erst nach 3 Jahren möglich. Ich war zu ängstlich und wollte nichts aus der Hand fressen. Kekse suche war kein Problem und hat mir viel Spaß gemacht. Aber mein Frauchen wollte mehr! Also hat sie mich zwei Tage hungern lassen und ich konnte nun doch den Beutel in die Schnauze nehmen weil es aus dem Beutel das Futter gab. Wir haben jeden Tag geübt und heute finde ich den Beutel auf einem Baum oder unter einem Laubhaufen und in einem Holzstapel. Wenn ich ihn will finde ich ihn auch! Zur Not setze ich auch meine Supernase ein, ansonsten verlasse ich mich auf meine Augen, denn wir Podencos sind Hasenjäger. (wir jagen auf Sicht.)

 



Impressum Datenschutz

(c) 2017-2020 by D.Paehl